ein Todesfall eingetreten ist?

Wenn ein naher Angehöriger verstirbt , ist dies oft ein schwerer Weg.  Wir möchten Sie dabei nicht alleine lassen und bieten Ihnen gerne an, Sie auf diesem Weg zu begleiten. Nicht immer wissen wir um die Verfassung des Menschen. Wenn Sie Begleitung möchten, sprechen Sie Pfr. Schäfer bitte an.


Ist der Tod eingetreten, bietet Pfr. Schäfer Ihnen gerne an, den oder die Verstorbene auszusegnen. Am Sterbebett hören wir auf Psalmworte, beten gemeinsam und segnen den oder die Verstorbene aus, befehlen Sie Gott an und bitten Ihn um Geleit für die Zeiten, die kommen.


Bitte nehmen Sie im Sterbefall Kontakt mit dem Pfarramt auf, wir können dann oft auch die  für Sie wichtigen Termine für eine Beisetzung bzw. Trauerfeier besprechen und festlegen.


Menschen, die nicht in der Ev. Kirche sind, haben in der Regel für sich damit eine Entscheidung getroffen,  dies gilt es zu respektieren.


Manchmal möchten Angehörige trotzdem eine kirchliche Bestattung - vielleicht, weil das für sie selber ganz selbstverständlich ist, oder sie sich sicher sind, dass der Verstorbene das auch so wollte. Dann suchen Sie bitte auch das Gespräch mit uns, damit wir gemeinsam überlegen können, wie eine Begleitung aussehen könnte.