Sie ihr Kind oder sich selbst taufen lassen möchten?

Wenn Sie als Eltern sich dafür entscheiden, Ihr Kind in unserer Kirchengemeinde taufen zu lassen, oder wenn Sie sich als Erwachsener taufen lassen möchten, heißen wir sie ganz herzlich in unserer Kirchengemeinde willkommen.


Mit der heiligen Taufe wird der Mensch Christ und Mitglied der Kirche. Sie ist das sichtbare Zeichen dafür, dass Gott diesen Menschen angenommen hat. Die Taufe ist ein Sakrament (heilige Handlung)  und fast alle christlichen Kirchen erkennen es gegenseitig an. Deshalb kann jeder Mensch nur einmal im Leben getauft werden, auch wenn er beispielsweise die Konfession wechselt.


Wegen eines möglichen Tauftermins nehmen Sie bitte Kontakt zu Pfr. Schäfer  auf, wir schauen dann, wann die Taufe stattfinden kann und legen auch – nach Möglichkeit- schon einen Termin für das Taufgespräch fest.


In der Regel wird die Taufe im Rahmen eines sonntäglichen Gemeindegottesdienstes gefeiert.


Auf Wunsch kann die Taufe auch in einer anderen evangelischen Gemeinde stattfinden. Hierzu erteilt der zuständige Gemeindepfarrer seine Zustimmung in schriftlicher Form („Dimissoriale“). Diese erhalten sie im Pfarrbüro.


Verbindlich melden Sie sich  während des Taufgespräches an. Dazu werden mehrere Dokumente benötigt

 

  • das Stammbuch der Familie, falls vorhanden
  • die Geburtsurkunde des Täuflings (Bescheinigung „für religiöse Zwecke“)
  • Patenschein der Patin oder des Paten, als Nachweis der Mitgliedschaft in einer christlichen Kirche, falls die Patin bzw. der Pate ihren ersten Wohnsitz nicht in der Gemeinde haben, in der das Kind getauft wird
  • Bei einer Taufe in einer anderen Gemeinde: Bescheinigung der Heimatgemeinde („Dimissoriale“)

 

Das Taufgespräch selbst führt Pfr. Schäfer gerne bei Ihnen zu Hause oder auch bei uns im Pfarrbüro.  Im Verlauf des Taufgespräches wird der Ablauf des Gottesdienstes sowie Fragen, die von Ihrer Seite aufkommen, besprochen.